Kostenloser Versand & Rückversand
+49(0)6352-70540 (Mo.–So. 08–18 Uhr)
2% Rabatt bei Zahlung per Überweisung

SAM Stilartmöbel Erfahrungen im Online-Shopping.

SAM Stilartmöbel Erfahrungen im Online-Shopping.

Seit dem Unternehmen ihre Artikel und Waren direkt über Onlineshops verkaufen, ist ein neuer Markt entstanden, der jedes Jahr wächst. Die steigende Konkurrenz und wachsende Anzahl an Onlineshops ist für den Verbraucher allerdings nicht immer von Vorteil. Das Überangebot macht ihm die Auswahl eines seriösen Anbieters schwer. In diesem Artikel erklären wir, wie Verbraucher gute Erfahrungen beim Onlineshopping sammeln.

6 Tipps, um schwarze Schafe zu erkennen

Das anonyme Internet ist für viele Menschen eine gute Möglichkeit, unseriöse Geschäfte zu betreiben. Als Verbraucher möchte man sich vor diesen Menschen natürlich schützen. Deshalb ist es wichtig, beim Onlineshopping zunächst einen seriösen Onlineshop zu finden. Mit den nachfolgenden Regeln kann man schwarze Schafe direkt ausschließen:

  1. Impressum: Besitzt der Onlineshop ein Impressum? Jeder Onlineshop muss gemäß § 5 TMG über eine Anbieterkennzeichnung verfügen. Darin muss der Name, die komplette Adresse, Angaben zur Rechtsform und Vertretungsbefugnis sowie Registereintragung und Umsatzsteuer-ID zu finden sein.
  2. Preisangaben: Das deutsche Gesetz verpflichtet Online-Händler, Kunden klar und deutlich darauf hinzuweisen, in welcher Höhe die Versandkosten ausfallen und dass die Preise die Mehrwertsteuer enthalten.
  3. Gütesiegel: Gütesiegel von Trusted Shops und anderen Anbietern wecken Vertrauen bei Verbrauchern. Einige Shops fälschen dieses Siegel. Kunden können mit einem Klick darauf erkennen, ob es echt ist, dann sollte sich ein Zertifikat öffnen, welches den Status des Siegels freigibt. Das Gütesiegel von Trusted Shops für Stilartmöbel finden Sie oben rechts im Onlineshop.
  4. Datenübertragung: Zahlungsdaten sollten immer verschlüsselt (zum Beispiel per SSL) übertragen werden. Nur so ist sicher, dass die privaten Daten nicht an Dritte gelangen können.
  5. Kundenbewertungen: Preisvergleichsseiten bieten Verbrauchern nicht nur die Möglichkeit, Preise zu vergleichen, sondern auch Onlineshops zu bewerten. Hier kann man anhand der Erfahrungen anderer Kunden bereits schwarze Schafe ausfindig machen. Sie verfassen ihre Erfahrungen als Shopbewertungen zusammen und warnen so vor unseriösen Onlineshops beziehungsweise empfehlen gute Händler.
  6. Kontaktmöglichkeiten: Jeder seriöse Onlineshop bietet mehrere Kontaktmöglichkeiten an. Neben dem Kontakt per E-Mail sollte der Händler auch per Telefon, Live-Chat oder einem Instant-Messenger zur Verfügung stehen. Besonders vertrauenserweckend ist eine kostenlose Rückruf-Möglichkeit.

Zahlungsmöglichkeiten: Sicher online bezahlen

Dass die bestellte Ware bezahlt werden muss, ist jedem Verbraucher klar. Erfahrungen aus der Verkaufspsychologie haben jedoch gezeigt, dass diese Pflicht negative Gefühle auslöst. Beim Einkaufen im Onlineshop freut man sich, die Ware im Anschluss zu erhalten. Wer online einkauft, verspürt dieses Gefühl jedoch erst Tage oder Wochen später. Onlineshops versuchen ihren Kunden dennoch ein gutes Gefühl zu verleihen, indem sie möglichst viele Zahlungsmöglichkeiten anbieten.
Erfahrungen zeigen, dass gewisse Zahlungsmöglichkeiten beliebter und andere weniger gefragt sind. Grundsätzlich liegt es im Interesse des Onlineshops, eine möglichst große Variation anzubieten. Laut der Studie IZV10 des ECC Handel Köln von 2010 bricht jeder dritte Kunde den Einkauf ab, wenn er die gewünschte Zahlungsmöglichkeit nicht findet. Folgende Zahlungsmöglichkeiten sind in Deutschland beliebt und werden von den meisten Onlineshops angeboten:

  • Rechnung: Beim Kauf auf Rechnung wird die Ware nach Bestellung zum Kunden geliefert. In der Lieferung ist eine Rechnung enthalten, die der Kunde anschließend zahlt. Für Verbraucher besteht der Vorteil, dass sie erst die Ware erhalten und anschließend zahlen.
  • Lastschrift: Dieser Zahlungsvorgang ist eine umgekehrte Überweisung. Der Zahlungsempfänger gibt seiner Bank den Auftrag, vom Konto des Zahlungspflichtigen einen Betrag abzubuchen. Seit den 1960er Jahren gab es in Deutschland zwei Verfahren, die mittlerweile durch das SEPA-Verfahren abgelöst wurden, nämlich die Einzugsermächtigung und den Abbuchungsauftrag.
  • Vorkasse: Bei der Vorkasse wird das Geld, wie der Name bereits sagt, im Voraus überwiesen. Nach Zahlungseingang versendet der Händler die Wahre. Als seriöser Händler geben wir von Stilartmöbel unseren Kunden, die per Vorkasse zahlen, fünf Prozent Rabatt auf ihren Einkauf.
  • E-Payment: Als E-Payment bezeichnet man elektronisches Geld, welches mit diversen Diensten zum Händler transferiert wird. Besonders beliebt ist PayPal, die Tochtergesellschaft des Unternehmens eBay. PayPal bietet für Kunden die Sicherheit, im Falle eines Betruges ein Verfahren einleiten zu können, in dem der Verbraucher sein Geld zurück erhalten kann.
  • Kreditkarte: Die Kreditkarte ist ein beliebtes Zahlungsmittel, welches sofort einsatzbereit ist und einen Artikel innerhalb von Sekunden bezahlt. Der Kunde muss lediglich seine Kreditkartennummer, das Ablaufdatum sowie einen dreistelligen Sicherheitscode eingeben. Neue Kreditkarten von VISA und MasterCard besitzen zusätzlich den Mechanismus 3-D Secure. Zum Zahlen müssen Kunden zusätzlich ein selbst angelegtes Passwort eingeben.
  • Nachnahme: Die Zahlung per Nachnahme hat denselben Vorteil wie den Kauf per Rechnung. Der Kunde erhält erst die Ware und zahlt im Anschluss. Meist bedeutet die Zahlung per Nachnahme jedoch erhöhte Kosten für den Transport und Aufwand des Postboten.

5 Verhaltensregeln für Verbraucher

Wer einen seriösen Onlineshop wie Stilartmöbel gefunden hat, der kann anhand der nachfolgenden Verhaltensregeln sicher einkaufen:

  1. Lieferzeit: Vor dem Kauf eines Artikels ist es sinnvoll, die Lieferzeit zu beachten. Stilartmöbel gibt an, ob die Ware „versandfertig“ ist oder ob es sich um „Bestellware“ handelt. Die Angabe der Lieferzeit ist von Onlineshop zu Onlineshop verschieden.
  2. Gesamtpreis: Nicht immer ist der günstigste Preis für einen Artikel wirklich der Niedrigste. Verbraucher vergessen immer wieder, die Versandkosten zu beachten. Viele Onlineshops berechnen unverhältnismäßig hohe Versandkosten. Stilartmöbel dagegen versendet alle Artikel kostenlos nach Deutschland und Österreich.
  3. Kundenservice: Der Kunde ist König – ob das stimmt, weiß man spätestens, wenn man den Support kontaktieren muss. Seriöse Onlineshops sind leicht am guten Kundensupport erkennbar. Sie lösen Probleme und tun alles in ihrer Macht Stehende, um dem Kunden zu helfen.
  4. Zusatzangebot: Jede Zusatzleistung, die im Vergleich zur Konkurrenz kostenlos oder kostenpflichtig verfügbar ist, ist im Auge des Kunden ein Plus. Bei Stilartmöbel ist zum Beispiel die Retoure-Abholung kostenlos und die Lieferung bis in die Wohnung ist optional möglich.
  5. Finanzierung: Über die vielfältigen Zahlungsmöglichkeiten haben wir im vorigen Abschnitt berichtet. Gerade bei teuren Artikeln wünschen sich Kunden häufig, das Produkt finanzieren zu können. Stilartmöbel bietet seinen Kunden eine 0%-Prozent-Finanzierung an.

Artikelbild: © Goodluz / Shutterstock