Kostenloser Versand am 12.12.2016**
+49(0)6352-70540 (Mo.–So. 08–20 Uhr)
5% Rabatt bei Vorkasse
7************ 
c7************

Stilvolle Gartenmöbel & Gartenmöbel-Sets von SAM®

Gartengruppen
Auswahl anzeigen
Gartenstühle
Auswahl anzeigen
Balkonmöbel
Auswahl anzeigen
Gartentische
Auswahl anzeigen
Gartenbänke
Auswahl anzeigen
Gartenmöbel-Zubehör
Auswahl anzeigen
Gartenmöbel Sale
Reduzierte Gartenmöbel

Kaufberatung - gestalten Sie Ihr Gartenparadies

Mit dem Ende der winterlichen Jahreszeit steigen die Temperaturen. Für Immobilienbesitzer und Mieter mit eigenem Garten bedeutet diese Zeit, die Gartenmöbel aus dem Winterschlaf zu erwecken, diese zu pflegen und auf die neue Saison vorzubereiten.

Verschiedene Materialien, unterschiedliche Eigenschaften

Die Auswahl an Gartenmöbeln ist reich und vielfältig. Der Unterschied liegt in erster Linie bei den verschiedenen Materialien, die zur Auswahl stehen:

       
  • Teak: Das Teakholz stammt überwiegend aus Süd- und Südostasien, wo es seit Generationen für den Bau verschiedener Konstruktionen verwendet wird. Aufgrund seiner hochwertigen Eigenschaften hat sich Teak zum Exportschlager für die Region entwickelt. In Deutschland ist Teak seit einigen Jahren erhältlich und dient als Material für resistente Gartenmöbel. Seine Beliebtheit verdankt die Holzart unter anderem seiner Pflegeleichtigkeit sowie Aussehen.
  •    
  • Akazie: Diese Holzart ist an ihrer eleganten Maserung erkennbar, die bei vielen Gartenbesitzern beliebt ist. Akazienholz überzeugt mit einer hohen Widerstandsfähigkeit und einer natürlichen Farbe. Es ist das ideale Material für moderne Gartenmöbel, da es gegen Pilzbefall, Wetter und Insekten relativ unempfindlich ist.
  •    
  • Polyrattan: Der Begriff Polyrattan beschreibt ein künstlich produziertes Flechtmaterial, welches dem natürlichen Rattan ähnelt. Er ist wetterbeständig und nimmt keine Feuchtigkeit auf. Selbst UV-Licht wirkt sich nicht negativ auf Gartenmöbel aus Polyrattan aus. Aufgrund seiner vorteilhaften Eigenschaften ist Polyrattan besonders pflegeleicht.

Welche der oben genannten Materialien für Sie infrage kommt, hängt von ihren Wünschen und Anforderungen an die zukünftigen Gartenmöbel ab. Polyrattan-Gartenmöbel sind besonders leicht zu reinigen und benötigen praktisch keine Pflege. Gartenmöbel aus Teak und Akazie sehen natürlich aus. Beide Holzsorten sind widerstandsfähig und benötigen eine minimale Pflege. Zudem ist Holz ein nachwachsendes Naturmaterial. Der Kauf von Holzmöbeln ist folglich umweltschonend.

Neben den Pflegeeigenschaften ist der Look der Gartenmöbel ebenfalls ein Kaufkriterium. Polyrattan ähnelt dem Naturmaterial, ohne seine schlechten Eigenschaften zu besitzen. Akazie und Teak sind Hölzer, die Gartenmöbeln einen natürlichen Look verleihen, der in jedem Garten einen guten Eindruck macht.

Länger Freude durch die richtige Pflege

Gartenmöbel benötigen eine sorgfältige Pflege, damit sie jahrelang treu ihren Dienst verrichten. Aus diesem Grund weisen wir Sie darauf hin, beim Kauf diesen Aspekt genauso wie den Look der Gartenmöbel zu beachten. In einigen Fällen kann die Pflege sogar das Aussehen der Möbel äußerlich beeinflussen, so wie es beim Teakholz der Fall ist.

Pflegemaßnahmen bestehen zunächst aus zwei Aufgaben:

       
  • Reinigung: Reinigen Sie Ihre Gartenmöbel regelmäßig getreu den Herstellerangaben. Bei Polyrattan-Gartenmöbeln reicht es in der Regel aus, die Produkte mit einem feuchten Tuch abzuwischen. Für Gartenmöbel aus Holz empfehlen wir bekannte Hausmittel wie die Kombination aus Wasser und Seife oder Schmierseife. Nicht ratsam ist die Reinigung mit einem Hochdruckreiniger oder starken Reinigungsmitteln. Sie können den Gartenmöbeln Schaden zufügen.
  •    
  • Instandsetzung: Einige Gartenmöbel können im Freien überwintern. Wir empfehlen Ihnen, die Gartenmöbel an einem geschützten Ort (zum Beispiel im Gartenhaus oder einem Schuppen) aufzubewahren. Nach der Überwinterung müssen die Gartenmöbel gereinigt und für die neue Saison vorbereitet werden. Nach der Instandsetzung ist eine regelmäßige Reinigung wichtig, damit die Möbel bis zum Ende der Saison gut erhalten bleiben.

Die regelmäßige Reinigung und Instandsetzung nach dem Winter sind entscheidende Kriterien, damit Sie die Gartenmöbel viele Jahre lang nutzen können. Wenn Sie wenig Zeit für die Reinigung aufwenden möchten, sollten Sie Gartenmöbel aus einem Material wählen, welches leicht zu reinigen und pflegen ist. Polyrattan ist ein solches Material. Polyrattan-Gartenmöbel müssen Sie in der Regel nur mit einem Tuch abwischen.

Die Reinigung von Teak-Gartenmöbeln hat einen besonderen Effekt: Er verändert den Look der Möbel. Zusammen mit der Imprägnierung durch Teak-Öl sieht Teak wie herkömmliches Holz aus. Wenn Sie auf Teak-Öl verzichten, bildet sich auf Ihren Teakholzmöbeln eine Patinaschicht. Diese silbergraue Schicht ist bei vielen Gartenbesitzern beliebt und verleiht Teakholz-Möbeln einen einzigartigen Look.

Bedenken Sie, dass Wespen von der Patinaschicht auf Teakholzmöbeln angelockt werden. Sie entfernen abgestorbene Fasern und bauen daraus ihr Nest. Schäden sind nicht direkt erkennbar, da die Oberfläche der Teakholzmöbel lediglich ein Streifenmuster erhält. Nach vielen Jahren können sich aber Löcher bilden. Die regelmäßige Reinigung der Möbel bewahrt sie vor dem Angriff von Wespen.

Passende Tische und Stühle für den Garten

Obwohl sie Gartenmöbel heißen, kommen sie längst nicht mehr ausschließlich in der grünen Oase zum Einsatz. Ob auf der Dachterrasse, dem Balkon oder der Terrasse neben dem Haus – Gartenmöbel müssen so gewählt werden, dass sie den vorhandenen Raum perfekt auszunutzen.

       
  • Auf einer großzügigen Terrasse können Sie beruhigt eine Gartengruppe aufstellen, die genug Platz für Ihre Familie sowie Freunde und Nachbarn bietet.
  •    
  • Sie wohnen in einem kleinen Apart­ment im Zentrum der Stadt und besitzen einen Balkon? Entscheiden Sie sich für ein platzsparende Balkonmöbel.
  •    
  • Neben den Gartentischen und -stühlen können Sie im Garten eine Gartenbank aufstellen oder sich auf einer bequemen Gartenliege entspannen.

Für kleine Terrassen, Gärten und Balkone empfehlen wir zusammenklappbare Balkonsets, die Ihnen ermöglichen, Ihren Kaffee im Freien zu genießen. Wenn Sie regelmäßig Gäste erwarten, sollten Sie sich für einen ausziehbaren Gartentisch entscheiden, der Ihnen bei Bedarf mehr Platz gewährt.

Auf kleinstem Raum: Möbel für den Balkon

Einer Studie zufolge leben 57 Prozent der Deutschen in einer Wohnung mit Balkon. Leider nutzt jeder Siebte seinen Balkon nicht. Das ist unserer Meinung nach sehr schade, denn für jeden Balkon – klein und groß – gibt es passende Balkonmöbel. Trinken Sie Ihren Kaffee morgens auf dem Balkon, schnappen Sie nachmittags frische Luft oder trinken Sie abends ein Glas Wein. Es gibt viele Möglichkeiten, seinen Balkon zu genießen, wenn man ihn mit passenden Möbeln ausstattet.

Mit Balkonsets aus Teak und Akazie können Sie Ihren Balkon ergänzen. Die Balkonsets bestehen aus drei Teilen: Zwei Stühlen und einem Tisch, welcher in runden und eckigen Formen erhältlich ist. Für größere Balkone stehen doppelte Sets (sechsteilig) zur Verfügung. Praktisch sind zusammenklappbare Tische, die bei Bedarf weggestellt werden können.

Natürlicher Look mit Holzfliesen

Terrassen bestehen aus unterschiedlichen Materialien. Mit der Konstruktion einer Terrasse ist ein gewisser Zeitaufwand verbunden. Holzfliesen sind eine praktische Alternative für die Terrasse oder den Balkon. Jede einzelne Fliese wird aus hochwertigem Akazienholz gefertigt und mit einem simplen Stecksystem versehen. Die einzelnen Fliesen sind ab Werk geölt, sodass Sie diese nur noch verlegen müssen. Das Verlegen ist simpel und kann von jedem Kunden ausgeführt werden. Dank dem praktischen Stecksystem werden die Holzfliesen einfach nur zusammengesteckt, bis sie eine schöne Bodenfläche bilden. Auf der entstandenen Fläche können Sie anschließend Ihre Gartenmöbel aufstellen. Möbel aus Rattan und Holz harmonieren besonders gut mit den neuen Fliesen, da sie natürlich wirken.

Holzfliesen mit Stecksystem eignen sich, um einer alten Terrasse oder einem Balkon einen neuen Untergrund zu spendieren, ohne dass große Renovierungsarbeiten anfallen. Die Holzfliesen sind leicht zu verlegen und im Vergleich zu einer Renovierung der Terrasse oder des Balkons eine günstige Alternative.

Da die Holzfliesen zusammengesteckt werden, eignen sie sich auch für Mieter. Verlegen Sie die Holzfliesen einfach auf einer geraden Fläche in Ihrem Garten und kreieren Sie auf diese Weise Ihre persönliche Terrasse. Beim Umzug entfernen Sie die Holzfliesen und nehmen sie in Ihre neue Wohnung mit.