Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browser
So geht es
Wohntrend: Einrichten mit gutem Gewissen - Zuhause bei SAM®


Wohntrend: Einrichten mit gutem Gewissen

Wohntrend: Einrichten mit gutem Gewissen

In einer Zeit, in der Flexibilität und Mobilität zu den Grundvoraussetzungen gehören, nimmt das eigene Zuhause an Bedeutung zu. Das neue Schlagwort der Einrichtungsbranche heißt daher „Homing“, wobei dieser Begriff viel mehr ist als ein Trend. Das traute Heim wird für viele Menschen zum Lebensmittelpunkt. Statt in einem Restaurant außerhalb zu essen, trifft man sich heute mit Freunden daheim. Hier wird gemeinsam gekocht, relaxt oder gefeiert. In unserer schnelllebigen Zeit dient das Zuhause immer stärker als Rückzugsort, denn wir alle streben nach Erholung und Ruhe.

Unikate sind gefragt

Jeder Mensch hat das elementare Bedürfnis sich wohl zu fühlen. Dieser Anspruch wird von den aktuellen Trends der Einrichtungsbranche voll und ganz erfüllt. Die Zeiten, in denen nüchterner Purismus und kühle Farben bei den Möbeltrends das Sagen hatten sind vorbei. Heute sind Möbelstücke gefragt, auf denen man es sich so richtig gemütlich machen kann. Auch möchten die meisten Menschen mit der Einrichtung ihren eigenen Stil ausleben. Individualität steht daher hoch im Kurs. Selbst angefertigte Häkeldecken und handbemalte Deko-Gegenstände sind daher immer häufiger anzutreffen. Sie verbreiten einen ganz anderen Charme als die einheitlichen Einrichtungsgegenstände aus dem Dekorationsgeschäft.

 

Eine ökologische Einrichtung liegt im Trend
Eine ökologische Einrichtung liegt im Trend

Sagen Sie „Ja“ zu ökologisch korrekten Möbeln

Immer mehr Menschen möchten mit einem besseren Gewissen leben. Sie greifen im Supermarkt zu Bio-Produkten, wechseln zu Energieanbietern mit grünen Strom und setzen auch bei ihrer Möbelwahl verstärkt auf Produkte, sie mit einem guten Gewissen kaufen können. Daher sollten neue Möbel wenn möglich nicht nur ein individuelles Design bieten, sondern auch noch ökologisch korrekt sein. Schließlich wollen wir in der heutigen Zeit genießen, ohne Reue zu empfinden. Manufakturen erleben dadurch ein regelrechtes Comeback, denn Möbel mit einem handwerklichen Charakter beweisen, dass sie aus qualitativen Materialien bestehen und eine entsprechend hohe Verarbeitung mit sich bringen. Nachhaltige und umweltfreundliche Materialien sind für die Möbel der aktuellen Saison ebenfalls absolut unerlässlich.

 

Natürliche Werkstoffe sind gefragt

Nachhaltigkeit bedeutet bei Möbeln, dass hauptsächlich natürliche Werkstoffe in Frage kommen. Holz spielt dabei selbstverständlich die Hauptrolle. Insbesondere Möbel aus massiven Hölzern sind gefragt, denn sie bieten eine hohe Qualität und wirken keinesfalls klobig. Um die natürliche Maserung des Holzes noch zu erhöhen und möglichst lange zu erhalten, werden die Holzmöbel gewachst, lasiert oder geölt.

Farbig lackierte Holzmöbel hingegen sind nicht mehr so gefragt wie noch vor einigen Jahren. Wichtig ist auch, dass sich die natürlichen Werkstoffe gut anfühlen. Die Haptik spielt beim Möbelkauf daher eine immer größere Rolle. Neben Holz gibt es noch einige andere althergebrachte Materialien, die ein regelrechtes Comeback erleben. Das gilt zum Beispiel für:

  • Schiefer
  • Marmor
  • Verschiedene Metalle

Kupfer ist beispielsweise schon seit einiger Zeit ein regelrechtes Trendmaterial. In dieser Saison wird es darüber hinaus auch Messing sein, welches in vielen Accessoires und Möbelstücken verarbeitet wird.

 

Recycling ist angesagt

Recycling: Paletten-Regal aus gebrauchten Werkstoffen
Recycling: Paletten-Regal aus gebrauchten Werkstoffen

Der Wunsch, das eigene Zuhause mit einem guten Gewissen einzurichten, geht jedoch nicht mit dem Abholzen der Tropenwälder konform. Insbesondere bei Möbelstücken, die aus den beliebten Tropenhölzern hergestellt werden, spielt Recycling daher eine wichtige Rolle. So werden derzeit zum Beispiel viele Gartenmöbel aus Recycling-Teak gefertigt. Um derartige Möbelstücke zu produzieren, müssen keine neuen Bäume mehr gefällt werden. Stattdessen wird das Holz verwendet, das schon einmal in alten Gebäuden oder im Schiffsbau zum Einsatz kam. Es wird zunächst vollkommen überholt und aufgewertet, bevor es zu neuen einzigartigen Stühlen und Tischen verarbeitet werden kann. So entstehen Unikate, bei denen jeder Kratzer eine ganz eigene Geschichte erzählt.

Wenn Sie sich für Möbel aus Recycling-Teak entscheiden, kaufen Sie Einrichtungsstücke mit einem individuellen Gesicht, die auch noch dabei helfen, wertvolle Ressourcen zu schonen und unsere Umwelt zu schützen. So klappt auch das Einrichten mit einem rundum guten Gewissen.

 

Retro liegt im Trend

Passend zu dem Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit wird die Möbelindustrie maßgeblich vom Retro-Trend geprägt. Das äußert sich vor allem in den Farben: Die Möbelbranche hat Kupferorange und den Rotton Marsala zu den Farben der aktuellen Saison auserkoren. Aber auch Gelb- und Blautöne sind in diesem Jahr weiterhin angesagt. Polstermöbel werden von zurückhaltenden Pastellfarben geprägt, wie beispielsweise Elfenbein, Rosé oder Lindgrün. Darüber hinaus finden Sie viele Aquarellfarben, die schon in den fünfziger und sechziger Jahren absolut modern waren. Es scheint, als würde die gesamte Einrichtungsbranche von einer Retrowelle überschwemmt.

Darüber hinaus gehen viele Hersteller von Möbeln und Accessoires dazu über, ihren Klassikern ein neues Gesicht zu verleihen. Das Auffrischen klappt meistens mit Farbe oder neuen Details. Wenn neue Möbel entworfen werden, zeigt sich vor allem ein zeitloses Design. Die Einrichtungsstücke wirken von Anfang an wie moderne Klassiker. Genau solche Möbel sind derzeit auch gefragt, denn sie sollen schließlich in einigen Jahren immer noch aktuell sein, damit sie über eine lange Zeit hinweg in Gebrauch bleiben können. Auch das kommt dem Nachhaltigkeitsgedanken zugute, denn wer zeitlose Möbel kauft, muss sich nicht so schnell wieder neue Einrichtungsgegenstände anschaffen und schont auch damit wertvolle Ressourcen und die Umwelt.


Online-Redakteur – Möbel
Online-Redakteurin – Trends Sie wollen mehr über Entwicklungen im Interior-Bereich erfahren? Dann schauen Sie bei mir vorbei: Ich bin Vanessa, 23 Jahre alt, und recherchiere für Sie die neusten Wohntrends. Damit Sie immer am Puls der Zeit bleiben, berichte ich in meinen Beiträgen über die neusten Trends in Sachen Wohnen und Einrichten. Ich bin immer auf der Suche nach unverbrauchten Ideen und informiere mich für Sie in Magazinen und Blogs über aktuelle Entwicklungen. Informieren Sie sich jederzeit und ganz bequem über das, was in der Heimwelt vor sich geht – im Magazin „Zuhause bei SAM“.
Artikelbild: © stilartmoebel.de