Bitte aktivieren Sie JavaScript in Ihren Browser
So geht es
So lebt Ihr Massivholztisch deutlich länger und schöner - Zuhause bei SAM®


So lebt Ihr Massivholztisch deutlich länger und schöner

Bildquelle: © NinaMalyna /Shutterstock.com

Ein Esstisch ist viel mehr als nur ein Tisch. Der Esstisch ist nämlich das Kommunikationszentrum der Wohnung. Hier werden viele wichtige Gespräche geführt. Neben der Funktionalität sollte der Tisch natürlich auch optisch in die Einrichtung passen. Aus diesem Grund lohnt es sich, den Kauf gut zu überdenken und sich wirklich sicher zu sein.

Mit einem Esstisch aus Massivholz holen Sie sich Natur pur in Ihre eigenen vier Wände. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Formen, Größen, Farben und Holzarten. Auch bei individuellen und persönlichen Vorlieben kann der Tisch auf diese abgestimmt werden.

In diesem Text erfahren Sie alles, was Sie über Massivholztische wissen müssen und wie Sie diese richtig pflegen.

Den passenden Esstisch finden

Bevor Sie sich für einen Tisch entscheiden, müssen Sie erst einmal ein paar Fragen klären. Messen Sie zuerst einmal aus, wie viel Platz Sie für den neuen Esstisch zur Verfügung haben. Es gibt zum Beispiel Tische, die sich von einem Normalformat zu einer langen Tafel ausziehen lassen.

Die richtige Größe des Esstisches spielt also auch eine wichtige Rolle. Normalerweise rechnet man pro Gedeck etwa 60 cm Breite und 40 cm Tiefe. Für Töpfe oder Schüsseln kommen dann noch einmal 20 cm in der Mitte dazu, sodass der Tisch im Idealfall etwa einen Meter breit ist. Um bequem vom Stuhl aufstehen zu können, plant man die Stuhltiefe plus 30 cm mehr ein.
Auch der Esstisch selbst braucht natürlich auch seinen Platz, um gut wirken zu können und damit sich die Gäste nicht ganz beengt zwischen Stuhl und Tisch quetschen müssen. Wenn Sie sich für einen dunklen Esstisch entschieden haben, wäre es jedoch ratsam, wenn Sie ihm etwas mehr Platz einräumen, damit dieser dann besser wirkt.

Die richtige Höhe des Esstisches spielt auch eine wichtige Rolle, da nur so das bequeme Sitzen gewährleistet werden kann. Die Standardhöhe bei Esstischen liegt bei 74 bis 78 cm Oberkante. Diese  ist abhängig von der Körpergröße der Personen, die am Tisch Platz finden sollen, als auch von der Sitzhöhe der Stühle.

Die meisten Stühle haben eine Sitzhöhe von 46 cm und passen am besten mit Tischen mit einer Höhe von 76 cm zusammen, da hierbei auch der Abstand von 30 cm eingehalten wird. Wen Sie bei der Höhe des Esstisches lieber flexibel sein möchten, können Sie sich auch für einen höhenverstellbaren Tisch entscheiden. Zusätzlich ist auch der Abstand zwischen dem Boden und der Unterkante vom Rahmen des Tisches wichtig, denn dieser muss so groß sein, dass auch Personen mit längeren Beinen bequem unter den Tisch passen.

Das richtige Material finden 

Auch das Material für den Esstisch ist ein wichtiger Aspekt. In Bezug auf den Stil müssen Sie zuerst einmal klären, ob Sie lieber einen rustikalen oder einen eleganten Stil bevorzugen. Ob Ihr Tisch am Ende aus Metall, Holz, Naturstein oder Gas ist, bleibt dabei Ihnen überlassen.

Holztische bekommt man häufig nicht nur in den wenigen Standardmaßen, die es gibt, sondern in vielen verschiedenen Abmessungen. Tische aus Naturstein sind ganz schön schwer, doch die Auszugsmechanik sollte so gut funktionieren, dass das Verlängern des Tisches ohne große Kraftanstrengung möglich ist. Glasplatten haben genau wie Steinplatten eine eher kühle Ausstrahlung, jedoch lassen sich Kratzer nicht wie bei Massivholz einfach wegschleifen.

Einen Holztisch richtig pflegen

Wenn Sie einen Holztisch mit geölter Oberfläche besitzen, kennen Sie das Problem wahrscheinlich schon: obwohl man regelmäßig nachgeölt hat, wird die Tischplatte irgendwann stumpf, unansehnlich und hat Beschädigungen und Flecken. Aus diesem Grund muss der Tisch dann aufgearbeitet werden. Damit der Tisch auch wieder genauso schön wird, wie am Anfang, gibt es einige Dinge, die Sie beachten sollten.

Bevor Sie mit der doch sehr zeitaufwändige Arbeit beginnen, sollten Sie sich erst einmal überlegen, ob die Tischplatte furniert ist oder sie auch Massivholz besteht. Eine massive Platte kann nämlich auch mehrmals mit einem Schleifer bearbeitet werden um starke Flecken oder Beschädigungen, die tief und das Holz gedrungen sind, zu entfernen. Bei einer furnierten Platte geht dies nicht so einfach, da der Tisch ansonsten am Ende unbrauchbar sein würde.

Im ersten Schritt geht es darum, den Tisch erst einmal zu säubern. Zum einfachen Säubern können Sie einfache Schmierseife verwenden. Diese ist rückfettend, nicht aggressiv und damit bekommen Sie leichtere Verschmutzungen einfach weg. Bei stärkeren Flecken wie zum Beispiel Brandflecken oder Rotwein, kommen Sie jedoch um eine Schleifmaschine nicht herum, denn diese Flecken sind in der Regel tiefer in das Holz gedrungen.

Sollte Ihnen mal etwas auf den Tisch fallen, wodurch dann eine Delle im Holz entsteht, können Sie diese mit einem Bügeleisen und Wasser entfernen. Dafür wird die Stelle mit Wasser beträufelt, darauf kommt dann ein Tuch und wird dann mit einem Bügeleisen bedampft. Wenn die Delle nicht zu tief ist, kann man diese einfach so entfernen. Bei sehr tiefen Kratzern und Dellen müssen Sie jedoch ein Holzkitt in der passenden Farbe zur Hand nehmen.


Online-Redakteur – Möbel
Online-Redakteurin – Trends Sie wollen mehr über Entwicklungen im Interior-Bereich erfahren? Dann schauen Sie bei mir vorbei: Ich bin Vanessa, 23 Jahre alt, und recherchiere für Sie die neusten Wohntrends. Damit Sie immer am Puls der Zeit bleiben, berichte ich in meinen Beiträgen über die neusten Trends in Sachen Wohnen und Einrichten. Ich bin immer auf der Suche nach unverbrauchten Ideen und informiere mich für Sie in Magazinen und Blogs über aktuelle Entwicklungen. Informieren Sie sich jederzeit und ganz bequem über das, was in der Heimwelt vor sich geht – im Magazin „Zuhause bei SAM“.