Kostenloser Versand & Rückversand
+49(0)6352-70540 (Mo.–Sa. 08–18 Uhr)
2% Rabatt bei Zahlung per Überweisung
Bewertungen von SAM 100% Sicherheit Trusted Shops
177_240************ 
c240************

Gartenbänke 3 Sitzer

1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)

Gemütliches Relaxen: Die Vorteile von 3-Sitzer-Gartenbänken

Der Garten ist ein beliebter Rückzugs- und Erholungsort. Unter Bäumen finden Sie an heißen Tagen Abkühlung, zwischen Blumen und Sträuchern das optimale naturnahe Erholungsgefühl. Neben Gartenliege, Schaukel und Gartensesseln lädt hier vor allem eine Gartenbank zum Verweilen ein. Denn gerade ein 3-Sitzer bietet zahlreiche Vorteile.

Die Gartenbank als Dreisitzer: Bequemlichkeit für eine oder mehrere Personen

Von allen Sitzgelegenheiten ist der Gartebank 3-Sitzer die bequemste Art den Tag im Freien zu verbringen. Er bietet genügend Raum für mehrere Personen, wenn Gartenstühle nicht nebeneinander passen würden oder diese Konstellation zu unpraktisch wäre. Das macht die Gartenparty besonders gemütlich. Aber auch wenn Sie die Bank alleine nutzen, profitieren Sie von einem besonderen Plus an Bequemlichkeit, denn Sie können beim Lesen auch mal die Beine hochlegen. Eine Gartenbank aus Holz verbreitet zudem ein gemütliches Flair und passt sich dank des Naturmaterials überall perfekt ein. Der 3-Sitzer bietet zudem einen flexiblen Einsatz: Als Balkonbank ebenso wie auf der Terrasse oder im Garten.

Form- und Farbenvielfalt – darauf sollte geachtet werden

Ob als traditionelle Ausführung, als echte Sylter Friesenbank nach historischem Vorbild oder in geschwungenen Formen – die Sitzbank für den Garten ist in vielen verschiedenen Designs erhältlich. Hier entscheidet der eigene Geschmack, ob die Rückenlehne offener gestaltet oder direkt an die Sitzfläche geschlossen sein soll. Es gibt geschwungene Varianten ebenso wie das klassische lineare Design. Doch nicht nur die Optik sollte bei der Kaufentscheidung beachtet werden. Achten Sie auch auf Sitztiefe und Sitzhöhe. Die Tiefe sollte nicht zu kurz sein, sonst ist das Sitzen schnell unbequem. Die optimale Höhe liegt bei 48 bis 50 Zentimetern. Ebenso sollte auf Armlehnen geachtet werden. Gerade älteren Menschen fällt mit ihrer Hilfe das Hinsetzen und Aufstehen leichter.

Ein weiteres Auswahlkriterium für die Gartenbank ist das Material. Hier gibt es sowohl Kunststoff-, Metall und vor allem Holzvarianten, die auch verschiedene Farben bieten. Letztere unterstreicht in der geölten oder gewachsten Version die Natürlichkeit, es sind jedoch auch bunt lackierte Modelle erhältlich. Aber Vorsicht: Nicht jedes Holz ist für den Außeneinsatz geeignet. Gerade Möbel aus den beliebten Holzarten Buche und Kiefer würden auf Balkon und im Garten schnell leiden, da sie Feuchtigkeit und Schädlingen wenig entgegen setzen können. Wenn Sie eine Holzbank mit drei Sitzen für den Außenbereich suchen, dann ist eine Bank aus Akazie oder Teakholz Ihre erste Wahl.

Teak – das besondere Holz für den Außeneinsatz

Dieses Holz hat den Gartenmöbelbereich im Sturm erobert, denn das tropische Hartholz bringt die nötigen Eigenschaften mit sich um auf Balkon und im Garten lange schön zu bleiben. Eine Teakbank kann unbedenklich im Freien stehen gelassen werden, da sie fest und robust ist. Das Holz widersteht der Witterung, da es abriebfest und Wasser abweisend ist. Das typische Verziehen von Holzmöbeln bleibt bei Teakholz fast vollständig aus. Aber auch Schädlinge haben bei diesem Holz wenige Chancen. Dies liegt an dem natürlichen Gehalt an Kautschuk und anderen Inhaltsstoffen, die gegen Pilzbefall und Schädlinge wirken. Die Optik ist ein weiterer Vorteil, der für eine Teakholz-Bank spricht: Es bietet einen warmen und goldigen Farbton, der Gemütlichkeit ausstrahlt. Zudem sind braune Maserungen zu sehen. Jedes Möbelstück aus Teakholz ist dadurch ein Unikat. Diese Eigenschaften machen Teakholz sehr pflegeleicht. Unbehandelt bildet sich auf der Oberfläche nach und nach eine Patina. Fans dieses grauen Farbstiches müssen nichts unternehmen. Wer den ursprünglichen Farbton erhalten will, muss die Holzbank lediglich einmal mit Jahr mit entsprechendem Teak Öl behandeln und gegebenenfalls anschleifen. Weitere Pflegemaßnahmen sind nicht notwendig.

Den richtigen Platz für die Gartenbank finden

Wer sich für eine Gartenbank entscheidet, die für drei Personen ausgelegt ist, sollte beim Aufstellen ebenfalls Einiges beachten, um lange Freude an ihr zu haben. Die Gartenbank kann sowohl als Einzelmöbelstück aber auch in Kombination mit Gartengruppen brillieren. Folgen Sie Ihrer Intuition – wo fühlen Sie sich am wohlsten? Wenn Sie Sonne mögen, dann wählen Sie einen schönen Stellplatz wo Sie die Strahlen noch bis zum Abend genießen können. Zwischen Sträuchern kann der Duft von Blumen dem einen gefallen, den anderen jedoch stören. Wichtig ist, dass der ideale Ort auch Stabilität bietet. Die Holzbank sollte weder wackeln noch kippeln. Um die Bankfüße vor Schimmel zu schützen, sollte der Bank nicht über längerem Zeitraum direkt auf Rasen oder der bloßen Erde stehen. Steinplatten und andere Unterlagen können hier helfen. Achtung Fruchtbaum: Sobald das Obst reif ist, kann die darunter stehende Bank hässliche Flecken durch herunterfallende Früchte bekommen. Sollte dies der Lieblingsplatz sein, ist die Gartenbank zur Erntezeit besser umzustellen.

Eine Gartenbank für gemütliche Sonnentage

Eine 3er Holzbank bietet nicht nur für mehrere Personen gleichzeitig Platz, sie kann auch für einen einzigen Nutzer besonders bequem sein. Die Gartenbank aus Holz ist in zahlreichen Formen erhältlich. Beim Kauf sollte auf einige Kriterien achtgegeben werden: Material, Maße und Co sind von Modell zu Modell unterschiedlich. Besonders Teakholz ist für die Gartenbank geeignet. Aber auch erst an der richtigen Stelle kommt der 3-Sitzer erst richtig zur Geltung.